Bio Naturwelt der Naturkosmetik und Naturwaren Blog

Antipasti: Schnell, lecker, selbst gemacht

Antipasti Rezept

Ob als gemischter Vorspeisenteller, als Beilage zum mediterranen Hauptgericht, als Fingerfood oder zum Grillen: Antipasti lässt die Herzen vieler Genießer höher schlagen.

Über Antipasti: Herkunft und Vielfalt
Antipasti oder Antipasto kommt übrigens aus dem Italienischen und bedeutet „vor der Mahlzeit“. Die Variationen und Vielfältigkeit an Antipasti Gerichten und Rezepten sind groß. Sie reicht von luftgetrockneten Fleischspezialitäten, über eingelegtes und gegrilltes Gemüse, über Käse- und Fischspezialitäten bis hin zu Brotspezialitäten, wie Bruschetta.

Antipasti: Im Feinkosthandel oft sehr teuer
Antipasti kann man sowohl kaufen als auch selber zubereiten. Im Feinkosthandel sind die italienischen Appetithäppchen jedoch sehr teuer und die günstigen Produkte aus dem Supermarkt und Discounter können lange nicht mit dem Geschmackserlebnis mithalten. Doch wie wäre es mit selber machen?

Antipasti selber machen: Es gibt viele einfache und schnelle Rezepte
Antipasti selber zubereiten ist gar nicht so schwer, wie man denkt. Es gibt viele einfache und schnelle Rezepte, die einfach nur lecker sind. Im Internet oder in speziellen Kochbüchern mit Antipasti Rezepten findet man zahlreiche Anregungen zum Nachkochen.

Zum Ausprobieren und Appetit anregen: Antipasti aus dem Glas
Schnell und einfach selber gemacht ist eine Antipasti-Variation aus frischem Gemüse, das in Öl eingelegt wird.
Hierzu braucht man:
– Ein bis zwei Einmachgläser mit Deckel (je nach Größe)
– Etwa 1,5 Kg frisches Gemüse nach Wahl (z.B. Paprika, Möhren, Zucchini, Champignons, Auberginen)
– 2 Knoblauchzehen
– 6 Esslöffel Olivenöl
– 4 Esslöffel Sherry
– Salz und Pfeffer
– Evtl. frische Kräuter, wie Rosmarin, Thymian oder Olivenkraut

Zuerst wird das Gemüse gewaschen, geschält und in Stücke oder schmale Streifen geschnitten. Jetzt 2 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Knoblauchzehen schälen und pressen. Nun das Gemüse in der Pfanne dünsten und den Knoblauch zugeben.

Tipp: Eine Grillpfanne verleiht dem Gemüse eine besondere Bräunung und ein spezielles Aroma.

Das Gemüse gut anschwitzen, sodass es eine leichte Bräunung erhält, aber immer noch bissfest ist. Nun alles mit Sherry ablöschen und von der Herdplatte nehmen. Das gebratene / gegrillte Gemüse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und in das Einmachglas geben. Anschließend mit 6 Esslöffeln kalt gepresstem Olivenöl übergießen. Wer mag, kann einen Zweig Thymian, Rosmarin oder Olivenkraut mit in das Einmachglas geben. Jetzt den Deckel schließen und die Antipasti durchziehen lassen.

Diese Antipasti schmecken sowohl frisch zubereitet, als auch über Nacht durchgezogen. Im Kühlschrank ist diese Antipasti im Glas etwa eine Woche haltbar.
Eine schmackhafte Variation zu Grillfleisch und mediterranen Fischgerichten, aber auch mit Salat und Brot ein Genuss.

Oktober 2nd, 2014 Posted by | Rezepte | one comment

1 Kommentar »

  1. Eigentlich habe ich bisher Antipasti immer gekauft. Dachte dass es sehr umständlich ist es zuzubereiten. Laut Deinem Rezept scheint es aber recht einfach zu sein. Ich werde es also mal probieren. Lieben Dank

    Comment by Daniela vom Stoffwechsel Blog | 13/05/2015

Einen Kommentar hinterlassen