Bio Naturwelt der Naturkosmetik und Naturwaren Blog

Die richtige Hautpflege im Sommer

Feutigkeitspflegebild2Die Tage werden wärmer und wir sehnen uns dem Sommer entgegen. Warme Temperaturen bedeuten die Seele auch mal baumeln zu lassen und die Sonnenstrahlen auf unserer Haut spühren. Viele Sommertage genießen wir ausgiebig und tanken neue Energie.

Die Haut reagiert jedoch auf Sonne recht unterschiedlich, hier kommt es auf die Dosis an. Denn zu viel Sonne schadet der Haut und kann Hautveränderungen hervorrufen auch die Hautalterung wird dadurch beschleunigt. Im Sommer braucht die Haut genügend Feuchtigkeit und zwar von innen und von außen, denn zu einer schönen Haut gehört auch die innerliche Flüssigkeit. Unterstützen Sie die Haut mit einer ausreichenden Trinkmenge, hierzu eignet sich vor allem Wasser oder ungesüßte Tee´s.

Bei der Hautpflege im Sommer kann man nun auf reichhaltige Cremes verzichten. Die Haut wird im Sommer wieder fettiger und neigt weniger zu Trockenheit. Verantwortlich hierfür ist die Talgproduktion welche sich in der warmen Jahreszeit wieder normalisiert.

Feuchtigkeitscremes und Co.

• Wichtig bei allen Cremes ist nach wie vor der Hauttyp. Denn auch im Sommer gibt es dennoch trockene Gesichtshaut. Hier eignen sich reichhaltige Feuchtigkeitscremes, z.B. mit Cassissamen Öl, dieses Öl stärkt die Hautschutzbarriere und spendet zusätzlich Feuchtigkeit.

• Feuchtigkeitsfluids haben den Vorteil, dass diese schnell einziehen. Ideal auch für Hautpartien welche eine Extraportion Feuchtigkeit brauchen. Die leichte Konsistenz empfinden viele im Sommer angenehmer auf der Haut und kann unter jeder Hauttyp spezifischen Tagescreme zusätzlich gegeben werden.

• Sehr beliebt sind auch die Feuchtigkeitssprays, diese sind an heißen Tagen besonders erfrischend und versorgen die Haut schnell mit Feuchtigkeit. Durch den hauchfeinen Sprühstoß können Feuchtigkeitssprays auch über das Make up gesprüht werden.

• Auch Hydrolate sind im Sommer ein Frischekick. Diese entstehen durch Wasserdampfdestillation von Pflanzen und Blüten und verwöhnen die Haut mit einem sanften ausgleichenden Duft.

• Um der Haut eine extra Portion Feuchtigkeit zu geben eignen sich auch Feuchtigkeitsgels, diese können vor der Tagescreme auf das Gesicht aufgetragen werden. Das erfrischende Hautgefühl ist besonders an warmen Tagen eine Wohltat.

• Eine Feuchtigkeitsmaske sollte man sich 2-mal in der Woche gönnen. So erziehlt man ein erfrischendes und geschmeidiges Hautgefühl und schenkt nachhaltige Feuchtigkeit.

Auch der Sonnenschutz gehört im Sommer zur Pflege der Haut. Bei schwacher UV-Strahlung können pflanzliche Produkte in die tägliche Pflege eingebaut werden. So bietet z.B. die Aloe Vera einen leichten biologischen Sonnenschutz mit LSF 6, Seesamöl und Jojobaöl schaffen es zu einem LSF 4. Avocadoöl hat den natürlichen LSF von 3. Mit einem Schutzfaktor von 2 sind Pflanzenöle wie Kokosöl, Olivenöl und Sonnenblumenöl ausgestattet. Natürlich reicht nicht immer ein natürlicher Sonnenschutz mit Pflanzenölen aus. Um die Haut vor hoher UV-Belastung zu schützen wirkt der mineralische Sonnenschutz wie ein Schutzschild auf der Haut. Je nach Hauttyp sollte der entsprechende LSF gewählt werden.

 

April 28th, 2014 Posted by | Naturkosmetik, Tipps und Wissenswertes | no comments

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen